Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:920

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:920 [2018/12/03 22:18]
mb
de:920 [2018/12/03 22:18]
mb
Zeile 34: Zeile 34:
 In der Mitte der Frontplatte auf der Oberseite des Geräts ist ein lederner Tragegriff angebracht. Links oben befinden sich die Buchsen für die Drahtantenne und die Erdung. Oberhalb des Ledergriffs die Frequenzskala und rechts das grosse Anzeigeinstrument. In der Mitte der Frontplatte auf der Oberseite des Geräts ist ein lederner Tragegriff angebracht. Links oben befinden sich die Buchsen für die Drahtantenne und die Erdung. Oberhalb des Ledergriffs die Frequenzskala und rechts das grosse Anzeigeinstrument.
  
-Unten auf der Frontplatte liegt links der Antennenumschalter,​ hier können die drei Frequenzbereiche Lang- Mittel- und Kurzwellen jeweils mit Betrieb mit Rahmen- und Drahtantenne geschaltet werden. Rechts daneben liegt der Abstimmknopf und der Instrumentenschalter,​ mit dem das Instrument zur Anzeige der Anoden- und Signalstärke geschaltet werden kann. Rechts unten die Kopfhörerbuchsen und unter dem Messinstrument der Schalter AUS - EIN - INSTR. und der Empfindlichkeitsregler,​ um die Eingangsempfindlichkeit des Messempfängers an die Störsignalstärke anzupassen.+{{ :​images:​biennophone-radio-sport-920-antenne.jpg?​direct&​300|Radio Sport 920}} Unten auf der Frontplatte liegt links der Antennenumschalter,​ hier können die drei Frequenzbereiche Lang- Mittel- und Kurzwellen jeweils mit Betrieb mit Rahmen- und Drahtantenne geschaltet werden. Rechts daneben liegt der Abstimmknopf und der Instrumentenschalter,​ mit dem das Instrument zur Anzeige der Anoden- und Signalstärke geschaltet werden kann. Rechts unten die Kopfhörerbuchsen und unter dem Messinstrument der Schalter AUS - EIN - INSTR. und der Empfindlichkeitsregler,​ um die Eingangsempfindlichkeit des Messempfängers an die Störsignalstärke anzupassen.
  
 Das Gerät wurde von den Störsuchtrupps der PTT eingesetzt, um den Radioempfang störende Signalquellen aufzuspüren. Vielfach handelte es sich dabei um ungenügend entstörte Motoren, störende Fernsehgeräte,​ etc. Das Gerät wurde von den Störsuchtrupps der PTT eingesetzt, um den Radioempfang störende Signalquellen aufzuspüren. Vielfach handelte es sich dabei um ungenügend entstörte Motoren, störende Fernsehgeräte,​ etc.
de/920.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/03 22:18 von mb