Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:boatanchors_von_drake

Boatanchors von R. L. Drake

Von Robert Lloyd Drake wurde 1943 die R.L.Drake Company gegründet, die zunächst Amateurfunkzubehör herstellte, nach dem Umzug nach Miamisburg OH wurde mit dem 1-A im Jahre 1957 erstmals ein Kurzwellenempfänger vorgestellt, der in erstaunlich kompaktem Format die Amateurfunkbereiche abdeckte und als Dreifachsuper geschaltet, guten SSB-Empfang ermöglichte. Um 1960 - 1966 folgten mit dem 2-A (-C) weitere Empfänger die ebenfalls nur die Amateurfunkbänder abdeckten.

1964 wurde dann das erste Gerät der erfolgreichen R - 4 Serie vorgestellt, der Doppelsuper erlaubte eine Ablesegenauigkeit von unter 1 kHz auf den Amateurfunkbändern und bequarzbaren Rundfunkbändern. Zum R-4B / C, der mit einer Filterauswahl, Passbandtuning und Notchfilter die noch heute bei besseren Empfängern üblichen Mittel der Signalbearbeitung zur Verfügung stellte, wurde der optionalen Frequenzsynthesizer FS-4 hergestellt, der erst eine lückenlose Abstimmung im ganzen Kurzwellenspektrum ermöglichte. Entsprechend der Firmenphilosophie strebte Drake es an, kompakte einfache konstruierte Empfänger mit zahlreichen Extras zu einem Bruchteil des Preises der bis dahin als Referenzempfänger geltenden schwergewichtigen Empfänger aus militärischen Restbeständen anzubieten.

Nach einem Zwischenschritt mit dem inzwischen volltransistorisierten SPR-4, der 1969 auf den Markt kam, und sämtliche Rundfunk- und Afu-Kurzwellenbänder abdeckte, aber noch über keine durchgehende Deckung des ganzen Kurzwellenspektrums verfügte, folgte 1978 der durchgehende R-7 / 7A . Mit 60 Teilbereichen zu 500 kHz wurde das gesamte Kurzwellenspektrum von 10 kHz bis 30 MHz abgedeckt, die Frequenz von einem Frequenzzähler digital angezeigt. Bezüglich der Empfangsqualität erreichte der R-7 um 1981 das damals technisch machbare und galt lange als Referenzempfänger. Danach zog sich die Firma Drake aus dem Geschäft mit Amateurfunk- / Kurzwellenempfängern zurück und verlagerte die Aktivitäten vorerst in den Satelliten- Receiver- Bereich, um sich erst zu Beginn der 90er Jahre wieder mit einer ganzen Empfängerpalette einen Platz im Herzen vieler Kurzwellenhörer zu verdienen.

Hier unter den Boatanchors werden die klassischen Röhrengeräte von Drake vorgestellt, die aktuellen Geräte von Drake mit PLL-Synthesizer werden im Bereich Stations-Empfänger besprochen.

Röhrenempfänger von R. L. Drake

1-A1957DreifachsuperAmateurfunk - BänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 2,5 kHz
2-A1960DoppelsuperAmateurfunk - BänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 4.8 / 2.4 kHz
2-B1961DoppelsuperAmateurfunk - BänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 3.6 / 2.1 / 0.5 kHz; Längsskala
2-C1966DoppelsuperAmateurfunk - BänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 4.8 / 2.4 / 0.4 kHz; Rundskala
R-41964DoppelsuperAmateurfunk- und RundfunkbänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 4.8 / 2.4 / 1.2 / 0.4 kHz
R-4A1966DoppelsuperAmateurfunk- und RundfunkbänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 4.8 / 2.4 / 1.2 / 0.4 kHz
R-4B1967DoppelsuperAmateurfunk- und RundfunkbänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 4.8 / 2.4 / 1.2 / 0.4 kHz
R-4C1973DoppelsuperAmateurfunk- und RundfunkbänderAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 8 / 2.4 kHz
SW-4A1967DoppelsuperRundfunkbändernur AM; ZF-Filter 5 kHz
SPR-41969DoppelsuperRundfunkbänderAM, USB, LSB, CW; ZF-Filter 4.8 / 2.4 / 0.4 kHz; solid state
SSR-11975Doppelsuper500 kHz - 30 MHzAM, LSB, USB, CW; ZF-Filter 5.5 / 3 kHz

Weitere Informationen

  • Oldie-KW-Empfänger, Nils Schiffhauer, vth-Verlag, D - 7570 Baden - Baden
  • Shortwave Receivers Past & Present, Fred Osterman, Universal Radio Research, Reynoldsburg, OH 43068, USA, ISBN 1-882123-07-7
  • Communications Receivers, Raymond,S. Moore, RSM Communications, LaBelle, FL 33975, USA
  • Virtual Drake Museum by JM Cherry and Sindre Torp
de/boatanchors_von_drake.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/21 05:44 von mb