Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:crf-150

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
de:crf-150 [2018/07/10 17:03]
mb
de:crf-150 [2018/07/10 17:27]
mb
Zeile 5: Zeile 5:
  
 Der Sony **CRF-150** war die einfachere Version ohne Einseitenbandempfang,​ [[CRF-160]] war mit einem BFO ausgerüstet und somit zum Einpfang von CW- und SSB-Signalen beispielsweise von Funkamateuren geeignet. Der Sony **CRF-150** war die einfachere Version ohne Einseitenbandempfang,​ [[CRF-160]] war mit einem BFO ausgerüstet und somit zum Einpfang von CW- und SSB-Signalen beispielsweise von Funkamateuren geeignet.
 +{{:​images:​sony-crf150.jpg?​400|Sony CRF-150}}
 ===== Technische Daten ===== ===== Technische Daten =====
   * [[Prinzip]]:​ [[Doppelsuperhet]],​ [[ZF]] LW, MW, SW1 455 kHz; SW2-SW10 1600-2200 kHz und 455 kHz / FM 10,7 MHz   * [[Prinzip]]:​ [[Doppelsuperhet]],​ [[ZF]] LW, MW, SW1 455 kHz; SW2-SW10 1600-2200 kHz und 455 kHz / FM 10,7 MHz
Zeile 26: Zeile 26:
 ==== Zubehör ==== ==== Zubehör ====
  
 +{{:​images:​sony-crf150-front.jpg?​400|Sony CRF-150}}
 ===== Bedienung ===== ===== Bedienung =====
 Beim **Sony CRF-150** handelt es sich um einen Doppelsuper in einem beträchtlichen Kofferformat,​ das 34 x 27,5 x 14,4 cm grosse Gerät bringt 7 kg auf die Waage. Es kann mit 110 resp. 220 V Netzstrom oder auch 6 grossen UM-1 Monozellen betrieben werden. Beim **Sony CRF-150** handelt es sich um einen Doppelsuper in einem beträchtlichen Kofferformat,​ das 34 x 27,5 x 14,4 cm grosse Gerät bringt 7 kg auf die Waage. Es kann mit 110 resp. 220 V Netzstrom oder auch 6 grossen UM-1 Monozellen betrieben werden.
Zeile 38: Zeile 38:
 Im mittleren Skalenbereich finden sich oben die Kontroll-Leuchte für Netzbetrieb und ein kleiner Drehknopf um Verschieben der Eichmarken in den Kurzwellenbereichen,​ unter dem S-Meter die Schalter für Skalenbeleuchtung und die im UKW-Bereich wirksame AFC. Zuoberst im mittleren Skalenfenster wird das mit dem [[Trommeltuner]] gewählte Kurzwellenband angezeigt, in den 600 kHz-Segmenten verläuft die Abstimmung linear. Anhand der Eichmarken, anhand einer Station mit bekannter Frequenz werden die Eichmarken richtig positioniert,​ kann eine Frequenz auf weniger als 25 kHz genau geschätzt werden, die Genauigkeit ist zu einer sicheren Frequenzbestimmung bei Stationen im 5 kHz-Raster nicht genügend. Unter den gespreizten Kurzwellenbereichen finden sich die Skalen für die Tropenbandbereiche 120 - 75 m, die Mittel- und Langwelle, hier ist die Ablesegenauigkeit marginal bis ausreichend. Der obere Abstimmknopf dienst zur Abstimmung in den AM-Bereichen,​ der untere Abstimmknopf für den UKW-Bereich. Der grosse Drehschalter zur Bedienung des Trommeltuners ist an der rechten Geräte- Schmalseite angebracht, ähnlich wie bei den alten Grundig-Satelliten gibt sich ein gutes "​Schaltgefühl",​ wenn auch einiger Kraftaufwand vonnöten ist. Im mittleren Skalenbereich finden sich oben die Kontroll-Leuchte für Netzbetrieb und ein kleiner Drehknopf um Verschieben der Eichmarken in den Kurzwellenbereichen,​ unter dem S-Meter die Schalter für Skalenbeleuchtung und die im UKW-Bereich wirksame AFC. Zuoberst im mittleren Skalenfenster wird das mit dem [[Trommeltuner]] gewählte Kurzwellenband angezeigt, in den 600 kHz-Segmenten verläuft die Abstimmung linear. Anhand der Eichmarken, anhand einer Station mit bekannter Frequenz werden die Eichmarken richtig positioniert,​ kann eine Frequenz auf weniger als 25 kHz genau geschätzt werden, die Genauigkeit ist zu einer sicheren Frequenzbestimmung bei Stationen im 5 kHz-Raster nicht genügend. Unter den gespreizten Kurzwellenbereichen finden sich die Skalen für die Tropenbandbereiche 120 - 75 m, die Mittel- und Langwelle, hier ist die Ablesegenauigkeit marginal bis ausreichend. Der obere Abstimmknopf dienst zur Abstimmung in den AM-Bereichen,​ der untere Abstimmknopf für den UKW-Bereich. Der grosse Drehschalter zur Bedienung des Trommeltuners ist an der rechten Geräte- Schmalseite angebracht, ähnlich wie bei den alten Grundig-Satelliten gibt sich ein gutes "​Schaltgefühl",​ wenn auch einiger Kraftaufwand vonnöten ist.
  
-{{ :​images:​sony-crf160-back.jpg?​200|Sony CRF-160}}Die Bedienung stellt niemanden gross auf die Probe: Einschalten,​ mit der Taste SW2-SW10 die gespreizten Kurzwellenbereiche wählen, das gewünschte Band mit dem Trommeltuner wählen und abstimmen, Lautstärke regeln - fertig. Der Einseitenbandempfang von Aussendungen von Funkamateuren ist dem grösseren Bruder [[CRF-160]] vorbehalten.+{{ :​images:​sony-crf150-back.jpg?​200|Sony CRF-150}}Die Bedienung stellt niemanden gross auf die Probe: Einschalten,​ mit der Taste SW2-SW10 die gespreizten Kurzwellenbereiche wählen, das gewünschte Band mit dem Trommeltuner wählen und abstimmen, Lautstärke regeln - fertig. Der Einseitenbandempfang von Aussendungen von Funkamateuren ist dem grösseren Bruder [[CRF-160]] vorbehalten.
  
 ===== Technisches Prinzip ===== ===== Technisches Prinzip =====
de/crf-150.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/10 17:28 von mb