Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:hf-150

HF-150

Hergestellt von Lowe, Lowe Electronics Ltd., Bentley Bridge, Chesterfield Road, Matlock Derbyshire DE4 5LE.

Um 1991 wartete der britische Hersteller Lowe, der mit seinen Geräten einen unkonventionellen Weg zu einem Kurzwellenempfang ohne Firlefanz einschlug, mit dem kompakten HF-150 auf. Um 1987 hatte Lowe mit seinem kompromisslosen HF-125 einen Einstand als Entwickler von Kurzwellenempfängern gegeben, einige Jahre später erschien der kompaktere HF-150, bei dem gewisse Zusatzaufgaben nur in Form von Zusatzgeräten zu meistern waren.

Batteriebetrieben ist der HF-150 ein Hochleistungs - Reiseempfänger, mit den Zusatzgeräten wird er zu einem brauchbaren Stationsempfänger.

Lowe HF-150

Technische Daten

Stromversorgung

Dimensionen

  • 185 x 80 x 175 mm, Gewicht 1.3 kg (mit Akkumulatoren 1.5 kg)

Zubehör

  • Preselektor PR-150
  • Lautsprecher / S-Meter LS-150
  • Rack
  • Frequenzeingabetastatur KPAD-1
  • Accessory Kit AK-150 mit einer Teleskopantenne, eine Traggurte mit integrierter Antennenfunktion und acht NiCd-Akkumulatoren.
  • Computer - Interface IF-150

Lowe HF-150

Bedienung

Der Empfänger kann entweder standalone als Reiseempfänger betrieben werden (mit eingelegten acht Batterien oder Akkus sogar netzunabhängig) oder mit einem Preselektor und einem Lautsprecher als Zusatzgeräte in einem Rack als Stationsempfänger.

Der Empfänger selbst ist ein ein gefrästes Aluminiumgehäuse eingebaut. Die Frontplatte wirkt mit fünf Bedienelementen spartanisch. In einem schwarz abgehobenen Bereich befindet sich die leider ohne Hintergrundbeleuchtung ausgeführte LCD-Anzeige, links der kombinierte Hauptschalter / Lautstärkeregler, unter dem Display drei Drucktasten und rechts davon der Abstimmknopf.

Wie bereits angesprochen: am Lautstärkeregler wird das Gerät eingeschaltet, es sollte im Lautsprecher ein Rauschen hörbar sein, der Empfänger springt kurz nach dem Einschalten auf die letzte eingestellte Frequenz. Wird in die Kopfhörerbuchse ein Kopfhörer eingesteckt, verstummt der nach oben abstrahlende eingebaute Lautsprecher.

Mit dem grossen Abstimmknopf kann nun die Frequenz eingestellt werden, ein Druck auf die rechte Taste FAST schaltet die Abstimmschritte auf 100 kHz, um das gewünschte Band rascher „anzufahren“. Beim nächsten Druck auf FAST ist man wieder bei der Feinabstimmung, in der AM-Betriebsart 60 Hz und SSB-Betriebsarten 8 Hz Abstimmschrittweite.

Ein Druck auf die mittlere Taste MODE zeigt die aktive Betriebsart an, mit der rechten resp. linken Taste kann zwischen den verschiedenen Betriebsarten hin- und hergewechselt werden. Buchstabencodes zeigen die Betriebsart an:

  • A: AM wide, 7 kHz Filter
  • An: AM narrow, 2.5 kHZ Filter
  • ASd: AM Synchrondemodulator, dual side band, 7 kHz
  • ASF: AM Synchrondemodulator, 7 kHz, high fidelity
  • ASL: AM Synchrondemodulator, unteres Seitenband 2.5 kHz
  • ASu: AM Synchrondemodulator, oberes Seitenband 2.5 kHz
  • LSb: SSB LSB (Lower side band)
  • Usb: SSB USB (Upper side band)

Wenn die Taste MEM gedrückt wird, wechselt der Empfänger in den Speicherbetrieb, was durch eine kleine Markierung auf dem Display unter MEM angezeigt wird. Nun werden beim Drehen des Abstimmknopf die verschiedenen Speicher abgerufen, das Gerät speichert 60 Frequenzen durch Druck auf MEM und dann STO(re).

Lowe HF-150 Rückseite
Auf der Rückseite finden sich mehr Elemente, als auf der Front. In beide Batteriekompartimente können jeweils vier UM-3 Batterien oder Akkus zum Batteriebetrieb eingelegt werden. Die eingelegten Akkus werden aufgeladen, wenn das Gerät mit 12 V Gleichstrom versorgt wird und ausgeschaltet ist. Befinden sich normale Batterien in den Batteriefächern, darf das Gerät nicht von 12 V resp. dem Netzadapter betrieben werden - die Batterien können nicht aufgeladen werden und können explodieren. Also bei Netzbetrieb Batterien entnehmen oder die Batteriehalterungen durch seitlichen Druck aus der Rasteposition lösen und etwas herausziehen.

Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse für ein 50 Ohm - Koaxkabel und Klemmen für eine (Lang-)Drahtantenne, die Empfindlichkeit kann umgeschaltet werden: in Position WHIP (Stabantenne) ist ein Vorverstärker aktiviert und eine Teleskopantenne auf SO 239-Stecker o.ä. kann angeschlossen werden. Da das Gerät ohne Präselektion zur Überladung neigt, muss bei hohen Signalpegeln der Abschwächer ATTEN aktiviert werden.

Im weiteren finden sich hier die Anschlüsse für die externe Frequenzeingabetastatur, ein Line Out- und ein Lautsprecherausgang und der 12 V Gleichspannungsanschluss (Center - positiv, 5.1/2.1 mm Niederspannungsanschluss).

Lowe PR-150 Preselektor

PR-150

Da das Frontend des HF-150 ohne Preselektion ausgeführt ist, das Signal durchläuft nur einen Tiefpass 30 MHz in der Eingangsstufe, ist das Grosssignalverhalten an langen Antennen nicht optimal: zur Verbesserung des Grosssignalverhaltens muss ein Preselektor eingesetzt werden. Hierzu hatte Lowe den im gleichen Format ausgeführten aktiven Preselektor PR-150 im Angebot.

Er kann bei unproblematischer Signalsituation in Stellung WIDEBAND überbrückt werden, mit UP/DOWN Tasten kann der der Frequenz entsprechende Bandpass gewählt werden und mit dem Abstimmknopf auf Signalmaximum abgestimmt werden. Auch im Preselektor ist ein von der Frontplatte schaltbarer Vorverstärker und Abschwächer integriert und es können zwei verschiedene Antennen (A: unbalanciert; B symmetrische Dipolantenne) geschaltet werden.

Lowe SP-150 Speaker

SP-150

Mit dem SP-150 war ein externer Lautsprecher im Angebot, der mit einem regelbaren Notchfilter und einem Tiefpassfilter ausgestattet ist, die Höhen können zur Verbesserung der Verständlichkeit variabel abgeregelt werden. Zudem ist in den SP-150 ein rot hintergrundbeleuchtetes S-Meter integriert; zur Aktivierung muss auf der Grundplatine des HF-150 eine Leiterbahn unterbrochen werden, wie im Handbuch ausgeführt ist.

Technisches Prinzip

Der Empfänger ist als Doppelsuper mit einer hochliegenden ersten Zwischenfrequenz von 45 MHz ausgeführt, am Frontend kappt ein Tiefpass alle Frequenzen über 30 MHz, eine Vorselektion ist allerdings nur mit dem manuell zu bedienenden Preselektor PR-150 möglich, was die Grossignaleigenschaften massiv verbessert.

Bestückung

Das Gerät ist halbleiterbestückt.

Technische Unterlagen

Technische Unterlagen sind im WWW verfügbar, leider habe ich keine Originalunterlagen deren Scans ich hier zur Verfügung stellen könnte.

Entwicklung

Weitere Informationen

de/hf-150.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/22 11:49 von mb