Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:icf-7600da

Sony ICF-7600DA

Hergestellt von Sony, Tokyo.

Als Kompromiss zwischen digitaler Technologie und analogem „Touch and Feel“ brachte Sony im Jahre 1987 den ICF-7600DA (für Digital Analog) auf den Markt. Das Gerät mit seinem Zwitterdasein mit digitaler Frequenzanzeige und auch konventionellen Frequenzskalen mit einer LCD-Linie als Skalenzeiger war kein kommerzieller Erfolg.

Sony ICF-7600DA

Technische Daten

Stromversorgung

  • Netzbetrieb: mit Netzadapter AC-240 oder AC-D4S 110, 220 V
  • Akku / Batteriebetrieb: 4 x 1,5 V (UM-3); mit den Autobatteriekabel DCC-127A ist Betrieb ab der 12 V - Autobatterie möglich.

Dimensionen

  • 192 x 117 x 32 mm, Gewicht 0,6 kg

Zubehör

  • Aussenantenne AN-1

Sony ICF-7600DA

Bedienung

Das Gerät hält eine eigenartige Zwitterposition zwischen den digitalen Weltempfängern von Sonys 7600er-Reihe und den Analogen Weltempfängern, es verfügt über eine digitale Frequenzaufbereitung und -anzeige und auch eine „Pseudo-Analoganzeige“ mit Vertikalskalen für die Kurzwellenbereiche und einer LCD-Linie als Skalenzeiger, die die ungefähre Position innerhalb eines Kurzwellen-Rundfunkbands anzeigt.

Das Gerät kann von einem Netzadapter oder mit vier UM-3-Batterien betrieben werden, mit dem Schiebeschalter MAIN POWER an der Oberkante wird die Stromversorgung eingeschaltet und mit einem Druck auf die ON/OFF-Taste das Gerät in Betrieb genommen. Mit gedrückter CLOCK-Taste kann mit dem Abstimmrad die Uhrzeit eingestellt werden.

Mit Druck auf SW und dann SW SELECT wird das gewünschte Kurzwellen - Rundfunkband ausgewählt, Ausserbandfrequenzen und Amateurfunkstationen können nicht empfangen werden, da der Empfangsbereich auf die Kurzwellenbänder beschränkt ist.

Das Gerät verfügt über fünfzehn Frequenzspeicher, die auf Druck der Tasten ENTER und PRESET mit der Frequenz der aktuell eingestellten Station gefüllt wird, leider können pro Band (UKW, MW und alle Kurzwellenbereiche) nur jeweils fünf Frequenzen abgelegt werden.

Das Gerät verfügt über eine Uhr mit Weck- und Einschlaftimerfunktionen.

Die Empfangseigenschaften entsprechen denen der anderen Weltempfänger aus demselben Hause, allerdings ist der ICF-7600DA aufgrund der fehlenden Abdeckung von Ausserbandfrequenzen und der fehlenden Möglichkeiten des Einseitenbandempfangs für all jene nicht geeignet, die auch einmal dem einen oder anderen Gespräch von Funkamateuren mithören oder andere Funkdienste empfangen möchten.

Technisches Prinzip

Doppelsuper, digitale PLL-Synthese mit digitaler und pseudo-analoger Frequenzanzeige.

Bestückung

Das Gerät ist halbleiterbestückt.

Technische Unterlagen

Entwicklung

Keine Bilder gefunden.

Weitere Informationen

de/icf-7600da.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/06 21:04 von mb