Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:p100

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:p100 [2019/08/19 20:18]
mb
de:p100 [2019/08/19 20:26] (aktuell)
mb
Zeile 35: Zeile 35:
 {{:​images:​telefunken-p100-front.jpg?​direct&​600|Bodenwellenpeiler P 100}} {{:​images:​telefunken-p100-front.jpg?​direct&​600|Bodenwellenpeiler P 100}}
 ===== Bedienung ===== ===== Bedienung =====
-Der Bodenwellenpeiler kann als transportabler batteriebetriebener Peilempfänger im Rahmen von Funkausfklärung und Funküberwachung,​ zur Lokalisation von Störern und auch zur Vermessung von Peilplätzen vor Einrichtung von Grosspeilanlagen eingesetzt werden.+{{ :​images:​telefunken-p100-cplt.jpg?​direct&​200|Telefunken P 100}} Der Bodenwellenpeiler kann als transportabler batteriebetriebener Peilempfänger im Rahmen von Funkausfklärung und Funküberwachung,​ zur Lokalisation von Störern und auch zur Vermessung von Peilplätzen vor Einrichtung von Grosspeilanlagen eingesetzt werden.
  
 Der Peiler ist auf einem Holzstativ montiert, vor dem Einsatz muss das Gerät auf Nordrichtung ausgerichtet werden. Dazu verfügt die Peilanlage über eine Magnetnadel - Kompassbussole zum Einnorden des Peilers und einen Diopter mit Visiereinrichtung,​ angeordnet 90 ° versetzt zur Peilrahmenebene. Der Peiler ist auf einem Holzstativ montiert, vor dem Einsatz muss das Gerät auf Nordrichtung ausgerichtet werden. Dazu verfügt die Peilanlage über eine Magnetnadel - Kompassbussole zum Einnorden des Peilers und einen Diopter mit Visiereinrichtung,​ angeordnet 90 ° versetzt zur Peilrahmenebene.
Zeile 49: Zeile 49:
 Zum Betrieb wird zunächst in Betriebsart "AM geregelt"​ gearbeitet und der Enttrübungsregler am Peilvorsatz auf den vierten Teilstrich li oder rechts eingestellt. Nun wir der entsprechende Frequenzbereich gewählt (Bandschalter und Bereichsregler am Peilvorsatz) und auf die Station abgestimmt, die Lautstärke wird auf dem rechten Anschlag relativ voll aufgeregelt. Zum Betrieb wird zunächst in Betriebsart "AM geregelt"​ gearbeitet und der Enttrübungsregler am Peilvorsatz auf den vierten Teilstrich li oder rechts eingestellt. Nun wir der entsprechende Frequenzbereich gewählt (Bandschalter und Bereichsregler am Peilvorsatz) und auf die Station abgestimmt, die Lautstärke wird auf dem rechten Anschlag relativ voll aufgeregelt.
  
-Zum **Peilen** wird nun der Enttrübungsregler auf den Teilstrich 0 gestellt und den Schalter am Peilvorsatz in die Position "​Peilen gebracht"​. Nun wird der Peilempfänger an den Handgriffen gedreht, bis das Peilminimum klar wird. Mit dem Enttrübungsregler wird nun auf Hörminimum eingestellt,​ der Peiler nochmals ins Peilminimum gedreht und ggf. der Enttrübungsregler nochmals nachgestellt,​ um die Peilgenauigkeit aus Maximum zu bringen. Die Peilung der gesuchten Station kann auf der Peilskala unterhalb des Empfängers abgelesen werden, sie liegt etwa in der Peilrichtung oder genau in der Gegenrichtung,​ um 180 ° versetzt.+{{ :​images:​telefunken-p100-bedienung.jpg?​direct&​300|Telefunken P 100}} Zum **Peilen** wird nun der Enttrübungsregler auf den Teilstrich 0 gestellt und den Schalter am Peilvorsatz in die Position "​Peilen gebracht"​. Nun wird der Peilempfänger an den Handgriffen gedreht, bis das Peilminimum klar wird. Mit dem Enttrübungsregler wird nun auf Hörminimum eingestellt,​ der Peiler nochmals ins Peilminimum gedreht und ggf. der Enttrübungsregler nochmals nachgestellt,​ um die Peilgenauigkeit aus Maximum zu bringen. Die Peilung der gesuchten Station kann auf der Peilskala unterhalb des Empfängers abgelesen werden, sie liegt etwa in der Peilrichtung oder genau in der Gegenrichtung,​ um 180 ° versetzt.
  
 Hier muss nun die Seitenkennung erfolgen. Mit dem Schalter "​Seite"​ am Peilvorsatz wird auf Seitenbestimmung geschaltet, das Signal muss wieder hörbar werden. Mit dem Zumischen eines Teilsignals von der Hilfs- resp. Stabantenne verändert sich das Peildiagramm in eine Kardioide.\\ ​ Hier muss nun die Seitenkennung erfolgen. Mit dem Schalter "​Seite"​ am Peilvorsatz wird auf Seitenbestimmung geschaltet, das Signal muss wieder hörbar werden. Mit dem Zumischen eines Teilsignals von der Hilfs- resp. Stabantenne verändert sich das Peildiagramm in eine Kardioide.\\ ​
de/p100.txt · Zuletzt geändert: 2019/08/19 20:26 von mb