Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:pr-1553

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

de:pr-1553 [2018/10/09 19:08] (aktuell)
mb angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== PR 1553 ======
 +Hergestellt von [[Plessey]] Company Ltd., GB - Ilford, Essex.
  
 +Ende der Sechzigerjahre brachte Plessey den Nachfolger des [[PR-155]] heraus, der Dreifachsuper in Wadley Loop - Technik ist ähnlich wie der PR1550 mit einer digitalen Frequenzanzeige mit Nixieröhren ausgestattet,​ welche bei diesem Gerät aber ins Gehäuse integriert ist und die Analoganzeige von ihrem Platz verdrängt hat.
 +
 +{{:​images:​plessey-pr1553-front.jpg?​600|Plessey PR 1553}}
 +===== Technische Daten =====
 +  * [[Prinzip]]:​ [[Dreifachsuper]],​ [[ZF]] 37,3 MHz, 10,7 MHz, 100 kHz
 +  * [[Betriebsarten]]:​ [[A1]] mit BFO, [[SSB|USB / LSB]], [[A3|AM (A3)]]
 +  * [[Frequenzbereich]]:​ 15 kHz - 30 MHz
 +  * [[Frequenzanzeige]]:​ [[Digitalanzeige]],​ 10 Hz, [[Nixieröhren]]
 +  * [[Frequenzspeicher]]:​ keine
 +  * [[Signalstärkeanzeige]]:​ [[S-Meter]]
 +  * [[Signalbearbeitung]]: ​
 +  * [[Ausstattung]]: ​
 +  * [[Empfindlichkeit]]:​ [[CW]] < 0,5 μV / [[Selektivität]]:​ 12 / 6 / 3.5 / 1.4 / 0.3 / 0.15 kHz (-6 dB)
 +
 +==== Stromversorgung ====
 +  * [[Netzbetrieb]]:​ 100-125; 200-250 V
 +
 +==== Dimensionen ====
 +  *  425 x 178 x 431 mm, Gewicht 17.3 kg
 +
 +==== Zubehör ====
 +
 +----
 +
 +===== Bedienung =====
 +Der kommerzielle Allwellenempfänger bringt in seinem Stahlblechgehäuse mit den Abmessungen 42,5 x 17,8 x 43,2 cm ein stattliches Gewicht von 17,3 kg auf die Waage und kann mit 100 - 125 resp. 200 - 250 V Wechselstrom vom Netz betrieben werden.
 +
 +Das auf der Wadley Loop-Technologie basierende Gerät verfügt über eine digitale Frequenzanzeige,​ die Empfangsfrequenz mit wird mit orange leuchtenden Nixieröhren mit einer Ablesegenauigkeit von 10 Hz angezeigt. Rechts findet sich das Anzeigeinstrument,​ welches den HF- (als S-Meter) und den NF-Pegel anzeigen kann.
 +Die Abstimmung erfolgt mit einem grossen Abstimmknopf,​ der von Grob- auf Feinabstimmung umgestellt werden kann. Mit dem Abstimmknopf werden die Kilohertz-Stellen der gewünschten Frequenz eingestellt,​ der kleine MHz-Schalter zur Linken dient zur Wahl des 1 MHz-Bereichs.
 +
 +Zur rechten Hand des Abstimmknopfs befindet sich der kombinierte Haupt- und Betriebsartenschalter mit den Positionen OFF, STAND BY (zum Vorwärmen, die Frequenzdrift wird vermindert),​ CALibrate (zum Betrieb des Eichmarkengebers) und dann den Betriebspositionen USB, LSB, CW und AM, der Platz unter dem Kombinationsschalter wird von einem Feinabstimmregler eingenommen um beispielsweise ein Funkfernschreibsignal Hertz-genau einstellen und einem RTTY- Adapter übergeben zu können.
 +
 +Der Monitorlautsprecher ist für ein kommerzielles Gerät recht gross ausgefallen und liegt gleich daneben.
 +Links auf der Frontplatte befinden sich oben die Regler für den BFO und die Abfallrate der AGC, darunter links der Schalter für die zahlreichen ZF-Filter und rechts die Regler für die HF-Verstärkung RF/IF Gain und die Lautstärke AUDIO GAIN.
 +
 +Zum Empfang eines Kurzwellen - Rundfunksenders wird nach Anschluss der korrekten Netzspannung und einer Antenne die Betriebsart AM gewählt, in unkomplizierten Empfangssituationen wird eine AGC-Geschwindigkeit von 1.0 sec gewählt, das ZF-Filter von 6 kHz kann bei Nachbarkanalstörungen auf ein schmaleres umgeschaltet werden wobei der Ton dann ziemlich mufflig werden kann, der RF Gain soll voll aufgedreht sein (clockwise),​ mit dem MEGAHERTZ - Regler wird der 6 MHz - Bereich gewählt, mit dem Abstimmknopf anhand der digitalen Frequenzanzeige auf die gewünschte Empfangsfrequenz (6.)075.00 abgestimmt. Im Monitor - Lautsprecher sollte beim Aufdrehen des Laustärkeregler AUDIO GAIN die hoffentlich im Moment noch auf Kurzwelle aktive Deutsche Welle hörbar werden und das Signalstärkeinstrument etwas ausschlagen.
 +
 +Der Plessey PR1553 ist ein auch 21 Jahrhundert noch brauchbarer frequenzstabiler Kommunikationsempfänger,​ der nach dem Wadley Loop - Prinzip arbeitet und mit einer gut auflösenden digitalen Frequenzanzeige (was sind da schon die 5 kHz-Schritte der Chinesen-Quäken) und einer grosszügigen Auswahl an (teils unterschiedlich bestückten) ZF-Filtern ausgestattet ist.
 +
 +Verständlicherweise verfügt das Analoggerät nicht über elektronische Senderspeicher und weitere Goodies aus der Welt des Mikroprozessors,​ mit seinen wunderschön glimmenden Nixieröhren,​ welche mich irgendwie an die Waagen, die in meiner Kindheit in den Metzgereien standen erinnern, gibt der Empfänger auch optisch einiges her.
 +Ausserhalb des Einzugsbereichs von Grossbritannien resp. ausserhalb Europas ist der Empfänger wohl nur sehr selten anzutreffen,​ zumindest gemäss der Unterlagen von Fred Osterman.
 +
 +===== Technisches Prinzip =====
 +Dreifachsuper in Wadley - Loop- Technik zur Frequenzaufbereitung.
 +
 +==== Bestückung ====
 +Das Gerät ist halbleiterbestückt.
 +
 +===== Technische Unterlagen =====
 +
 +==== Entwicklung ====
 +{{gallery>:​images?​plessey-pr1553*.jpg&​0&​80x80&​lightbox&​showtitle&​titlesort}}
 +==== Weitere Informationen ====
 +  * [[https://​www.radiomuseum.org/​r/​plessey_pr_1553pr155.html|Plessey PR 1553 auf der Website von www.radiomuseum.org]]
de/pr-1553.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/09 19:08 von mb