Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:r-7

Drake R - 7

Hergestellt von R. L. Drake.

Im Jahre 1979 stellte Drake die Urversion des R-7 vor, zunächst als als Empfänger mit Analoganzeige für die Amateurfunkbänder geplant. Schon bald gehörte die Digitalanzeige zur Standardausstattung, mit Anzahl der standardmässig integrierten Optionen stieg auch der Listenpreis von 1295 US$ auf 1800 US$ an:

  • DR-7: Frequenzzähler mit Digitalanzeige und Ausweitung des Empfangsbereichs durchgehend von 0,5 - 30 MHz
  • AUX-7: Zusatzboard erlaubt die Wahl von 8 zusätzlichen 500 MHz-Bereichen mit dem AUX-Schalter, für jeden Bereich wurde mittels Dioden auf einem RRM - 7 Frequenzbereichsmodul der entsprechende Bereich festgelegt
  • Filter - Board: neben dem 2,3 kHz-Filter in der Standardausstattung konnten auf einem Zusatz- ZF-Filterboard weitere Filter installiert werden, empfohlen waren 6 oder 4 kHz für AM, 1,8 MHz für SSB, 500 / 300 Hz für CW.
  • NB-7A: Noise Blanker, der Störaustaster

Ob wirklich Exemplare des Ur-R7 ohne die Option der digitalen Frequenzanzeige in den Verkauf kamen, ist ungewiss, bei der Mehrzahl der in Umlauf befindlichen R-7 dürfte es sich um die Version R-7A mit durchgehender Frequenzabdeckung und digitaler Frequenzanzeige handeln.

Technische Daten

Stromversorgung

Dimensionen

  • 345 x 117 x 330 mm, Gewicht 8,3 kg

Zubehör

  • RV-75: ein externer VFO, ein Zusatzabstimmungknopf, erlaubt den raschen Wechsel zwischen zwei Frequenzen
  • MS-7: der externe Lautsprecher

Bedienung

Beschreibung siehe die mit den Optionen ausgestattete Version R-7A.

Technisches Prinzip

Bestückung

Das Gerät ist halbleiterbestückt.

Technische Unterlagen

Entwicklung

Weitere Informationen

de/r-7.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/15 20:11 von mb