Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:rohde_schwarz

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:rohde_schwarz [2018/10/04 07:28]
mb
de:rohde_schwarz [2018/10/04 21:27] (aktuell)
mb [Rohde & Schwarz, München]
Zeile 4: Zeile 4:
 Nachdem in der Kriegszeit vorwiegend physikalische Messinstrumente gefertigt wurden, erweiterte sich das Spektrum auf die gesamte Hochfrequenztechnik und **Rohde & Schwarz** wurde zu einem sehr renommierten Hersteller von Kurzwellen- bis Höchstfrequenzempfängern,​ Abhorch- und Peilsystemen und weiterem im Bereich von Schiffahrt und Avionik eingesetzten Übermittlungsgerät. Nachdem in der Kriegszeit vorwiegend physikalische Messinstrumente gefertigt wurden, erweiterte sich das Spektrum auf die gesamte Hochfrequenztechnik und **Rohde & Schwarz** wurde zu einem sehr renommierten Hersteller von Kurzwellen- bis Höchstfrequenzempfängern,​ Abhorch- und Peilsystemen und weiterem im Bereich von Schiffahrt und Avionik eingesetzten Übermittlungsgerät.
  
-Mit dem schwergewichtigen [[EK07]] von Rohde & Schwarz erwuchs vor allem den Kommunikationsempfängern aus dem Hause Collins ernsthafte Konkurrenz. Abgelöst wurde er vom [[EK047]], einem Empfänger mit digitaler Frequenzanzeige mittels Nixieröhren,​ welche unter anderer Bezeichnung auch von Siemens angeboten wurde. im Jahre 1970 trat Rohde & Schwarz mit dem [[EK070]] an die Weltspitze in Sachen Kommunikationsempfänger zum Einsatz im kommerziellen und militärischen Bereich. Würdevolle Nachfolger waren der EK085 und die digital gesteuerten Geräte der EK890-er Baureihe. Der EK896 mit DSP-Technologie erinnert nur noch bezüglich der 19 Zoll- Abmessungen an die Boatanchors und ist in Monitoringstationen bei kommerziellen Funkdiensten in Betrieb.+Mit dem schwergewichtigen [[EK07]] von Rohde & Schwarz erwuchs vor allem den Kommunikationsempfängern aus dem Hause Collins ernsthafte Konkurrenz. Abgelöst wurde er vom [[EK47]], einem Empfänger mit digitaler Frequenzanzeige mittels Nixieröhren,​ welche unter anderer Bezeichnung auch von Siemens angeboten wurde. im Jahre 1970 trat Rohde & Schwarz mit dem [[EK070]] an die Weltspitze in Sachen Kommunikationsempfänger zum Einsatz im kommerziellen und militärischen Bereich. Würdevolle Nachfolger waren der EK085 und die digital gesteuerten Geräte der EK890-er Baureihe. Der EK896 mit DSP-Technologie erinnert nur noch bezüglich der 19 Zoll- Abmessungen an die Boatanchors und ist in Monitoringstationen bei kommerziellen Funkdiensten in Betrieb.
  
 ==== Weitere Informationen ==== ==== Weitere Informationen ====
   * [[https://​www.radiomuseum.org/​dsp_hersteller_detail.cfm?​company_id=568|Firmengeschichte Rohde & Schwarz auf der Website von www.radiomuseum.org]]   * [[https://​www.radiomuseum.org/​dsp_hersteller_detail.cfm?​company_id=568|Firmengeschichte Rohde & Schwarz auf der Website von www.radiomuseum.org]]
de/rohde_schwarz.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/04 21:27 von mb