Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:royal_3000

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:royal_3000 [2018/07/29 07:36]
mb
de:royal_3000 [2018/07/29 07:36] (aktuell)
mb
Zeile 39: Zeile 39:
 Die Bedienung ist völlig unproblematisch,​ der Hauptschalter ist mit dem Lautstärkeregler kombiniert, mit dem Trommeltuner - Bandschalter wird das gewünschte Frequenzband eingestellt. Der Royal 3000 verfügt über Lang- und Mittelwelle (hier als BC bezeichnet),​ die 2-4 und 4-9 MHz Bereiche verfügen über rote Farbmarkierungen für die Rundfunkbänder. Nur die 31, 25, 19 und 16m Kurzwellenbereiche verfügen über eine rudimentäre aber brauchbare Skaleneichung,​ auf den Luxus einer digitalen Frequenanzeige muss verzichtet werden - mechanische digitale Frequenanzeigen waren in diesen Jahren den grossen Kommunikationsempfängern aus dem Hause Collins vorbehalten... Die Bedienung ist völlig unproblematisch,​ der Hauptschalter ist mit dem Lautstärkeregler kombiniert, mit dem Trommeltuner - Bandschalter wird das gewünschte Frequenzband eingestellt. Der Royal 3000 verfügt über Lang- und Mittelwelle (hier als BC bezeichnet),​ die 2-4 und 4-9 MHz Bereiche verfügen über rote Farbmarkierungen für die Rundfunkbänder. Nur die 31, 25, 19 und 16m Kurzwellenbereiche verfügen über eine rudimentäre aber brauchbare Skaleneichung,​ auf den Luxus einer digitalen Frequenanzeige muss verzichtet werden - mechanische digitale Frequenanzeigen waren in diesen Jahren den grossen Kommunikationsempfängern aus dem Hause Collins vorbehalten...
  
-{{:​images:​zenith-trans-oceanic-royal3000-closed.jpg?​direct&​300|Trans Oceanic Royal 3000}} Aufgrund des Einfachsuperprinzips muss mit Spiegelfrequenzen sehr starker Sender gerechnet werden, die Empfindlichkeit ist mit der der Grundig - Geräte aus dem gleichen Zeitraum vergleichbar,​ es ist nur eine ZF-Bandbreite verfügbar. Die Skaleneichung mag nur in den gespreizten 31 - 16m Bändern zu befriedigen,​ in den Tropenbändern und im 49m Band, das vom Bereich 4-9 MHz abgedeckt wird, ist die Frequenzablesegenauigkeit ungenügend. Dies mag in Anbetracht der Tatsache, dass in den sechziger Jahren in den typischen Heimradios das 49m Band im Kurzwellenbereich meist als 15mm lange dicke Linie zu finden war, entschuldigt werden.+{{ :​images:​zenith-trans-oceanic-royal3000-closed.jpg?​direct&​300|Trans Oceanic Royal 3000}} Aufgrund des Einfachsuperprinzips muss mit Spiegelfrequenzen sehr starker Sender gerechnet werden, die Empfindlichkeit ist mit der der Grundig - Geräte aus dem gleichen Zeitraum vergleichbar,​ es ist nur eine ZF-Bandbreite verfügbar. Die Skaleneichung mag nur in den gespreizten 31 - 16m Bändern zu befriedigen,​ in den Tropenbändern und im 49m Band, das vom Bereich 4-9 MHz abgedeckt wird, ist die Frequenzablesegenauigkeit ungenügend. Dies mag in Anbetracht der Tatsache, dass in den sechziger Jahren in den typischen Heimradios das 49m Band im Kurzwellenbereich meist als 15mm lange dicke Linie zu finden war, entschuldigt werden.
  
 Zusammenfassend ist der Trans Oceanic Royal 3000 ein schönes Sammlerstück,​ das als Reiseradio heute noch bescheidene Ansprüchen im Kurzwellenempfang zu befriedigen vermag und einen guten Mittelwellen- und UKW-Empfang bietet. Zusammenfassend ist der Trans Oceanic Royal 3000 ein schönes Sammlerstück,​ das als Reiseradio heute noch bescheidene Ansprüchen im Kurzwellenempfang zu befriedigen vermag und einen guten Mittelwellen- und UKW-Empfang bietet.
de/royal_3000.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/29 07:36 von mb