Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:sx-23

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:sx-23 [2018/08/29 12:34]
mb
de:sx-23 [2018/08/29 20:49] (aktuell)
mb
Zeile 31: Zeile 31:
 Der Super Skyrider SX-23 hat ein für Hallicrafters- Geräte einzigartiges Art Deco- Gehäuse. Im Gegensatz zu frühen Hallicrafters - Empfänger ist die runde Metallskala wie bei allen späteren Geräten üblich hinter einer Blende verschwunden,​ allerdings ist die Skala nicht transparent und von hinten beleuchtet. Die Rundskala dreht sich hinter einem sektorförmigen Sichtfenster,​ das linke Sichtfenster ist für den Zeiger des S-Meters und das rechte zeigt mechanisch das eingestellte Band an. Der Super Skyrider SX-23 hat ein für Hallicrafters- Geräte einzigartiges Art Deco- Gehäuse. Im Gegensatz zu frühen Hallicrafters - Empfänger ist die runde Metallskala wie bei allen späteren Geräten üblich hinter einer Blende verschwunden,​ allerdings ist die Skala nicht transparent und von hinten beleuchtet. Die Rundskala dreht sich hinter einem sektorförmigen Sichtfenster,​ das linke Sichtfenster ist für den Zeiger des S-Meters und das rechte zeigt mechanisch das eingestellte Band an.
  
-Gleich unter der Hauptskala findet sich der Bandschalter,​ links finden sich die Markierungen der vier gespreizten Amateurfunkbänder,​ rechts die ungespreizten "​General coverage"​ - Bereiche, mit 540 kHz - 1,7 MHz, 1,7 - 5,2 MHz, 5,2 - 16,5 und 16,5 - 34 MHz deckt das Geräte ​die gesamte Mittel- und Kurzwelle ab. Der Hauptabstimmknopf wurde bei meinem Gerät durch einen mit Feintrieb ersetzt, im Original befindet sich hier ein "​steering wheel knob". In den gespreizten Kurzwellenbereichen wird die Frequenz anhand einer Logskala und Kalibrationskarte bestimmt.+Gleich unter der Hauptskala findet sich der Bandschalter,​ links finden sich die Markierungen der vier gespreizten Amateurfunkbänder,​ rechts die ungespreizten "​General coverage"​ - Bereiche, mit 540 kHz - 1,7 MHz, 1,7 - 5,2 MHz, 5,2 - 16,5 und 16,5 - 34 MHz deckt das Gerät ​die gesamte Mittel- und Kurzwelle ab. Der Hauptabstimmknopf wurde bei meinem Gerät durch einen mit Feintrieb ersetzt, im Original befindet sich hier ein "​steering wheel knob". In den gespreizten Kurzwellenbereichen wird die Frequenz anhand einer Logskala und Kalibrationskarte bestimmt.
  
 Links neben der Hauptskala findet sich der Regler für den BFO zum CW-Empfang (bei meinem Gerät fand der "​steering wheel knob" hier eine Zweitverwendung,​ zum Glück ist er noch am Gerät), darunter die Drehregler für die Tonblende, welche wie für frühe Hallicrafters - Empfänger typisch mit dem Netzschalter gekoppelt ist, daneben die Regler für den A.F.Gain (die Lautstärke) und den R.F.Gain (die Hochfrequenz - Verstärung). Zuunterst neben der Kopfhörerbuchse die Schalter für den Störbegrenzer und ein Sende- Empfangsumschalter zum Einsatz des Empfängers in einer Amateurfunkstation in Zusammenarbeit mit einem Sender. Links neben der Hauptskala findet sich der Regler für den BFO zum CW-Empfang (bei meinem Gerät fand der "​steering wheel knob" hier eine Zweitverwendung,​ zum Glück ist er noch am Gerät), darunter die Drehregler für die Tonblende, welche wie für frühe Hallicrafters - Empfänger typisch mit dem Netzschalter gekoppelt ist, daneben die Regler für den A.F.Gain (die Lautstärke) und den R.F.Gain (die Hochfrequenz - Verstärung). Zuunterst neben der Kopfhörerbuchse die Schalter für den Störbegrenzer und ein Sende- Empfangsumschalter zum Einsatz des Empfängers in einer Amateurfunkstation in Zusammenarbeit mit einem Sender.
de/sx-23.txt · Zuletzt geändert: 2018/08/29 20:49 von mb