Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:wj-8888

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:wj-8888 [2018/10/07 19:58]
mb
de:wj-8888 [2018/10/07 20:02] (aktuell)
mb
Zeile 41: Zeile 41:
 Mit den Tasten in der mittleren Reihe kann die HF-Verstärkungsregelung auf manuelle oder automatische Regelung umschalten, als Spezialität gibt es noch die Stellung "Hold AGC". Ein Druck auf die Taste fixiert die HF-Verstärkung auf dem momentan aktiven Pegel. Die sechs Tasten zur Rechten wählen unter sechs ZF-Bandbreiten aus, von denen standardmässig das 500 Hz, 2, 4 und 8 kHz-Filter bestückt sind. Mit den Tasten in der mittleren Reihe kann die HF-Verstärkungsregelung auf manuelle oder automatische Regelung umschalten, als Spezialität gibt es noch die Stellung "Hold AGC". Ein Druck auf die Taste fixiert die HF-Verstärkung auf dem momentan aktiven Pegel. Die sechs Tasten zur Rechten wählen unter sechs ZF-Bandbreiten aus, von denen standardmässig das 500 Hz, 2, 4 und 8 kHz-Filter bestückt sind.
  
-In der untersten Reihe finden sich neben der Kopfhörerbuchse der Pegelregler für den line-Ausgang,​ der in Ermangelung eines Ausgangsverstärkers oder eingebauten Lautsprechers als Lautstärkeregler funktioniert. Ein Schalter dient bei ISB-Sendungen ​zus Auswahl des oberen oder unteren Seitenbandsignals. Neben dem auch auf AM wirksamen Squelchregler für die Rauschsperre folgen als nächstes der RF-GAIN, der Hochfrequenz- Verstärkungsregler und der BFO-Regler.+In der untersten Reihe finden sich neben der Kopfhörerbuchse der Pegelregler für den line-Ausgang,​ der in Ermangelung eines Ausgangsverstärkers oder eingebauten Lautsprechers als Lautstärkeregler funktioniert. Ein Schalter dient bei ISB-Sendungen ​zur Auswahl des oberen oder unteren Seitenbandsignals. Neben dem auch auf AM wirksamen Squelchregler für die Rauschsperre folgen als nächstes der RF-GAIN, der Hochfrequenz- Verstärkungsregler und der BFO-Regler.
  
 Die verbleibenden Bedienelemente dienen zur Speicherverwaltung. In der Standard- Ausführung verfügt der WJ-8888 über vier Speicherkanäle,​ es können neben der Frequenz jeweils alle Funktionseinstellungen wie AGC, Betriebsart und Filter abgelegt werden. In "​Receiver Control Local" wird der WJ local gesteuert, ein Druck auf die Taste ENTER speichert eine Empfangseinstellung. Mit Druck auf auf MEMORY blinkt diese Taste und die gespeicherten Einstellungen werden angezeigt. Mit dem BCD-Umschalter kann nun der richtige Stationsspeicher ausgewählt werden, ein Druck auf EXECUTE übernimmt die gespeicherten Werte. Mit der Einstellung REMOTE kann der WJ-8888 ferngesteuert werden. Die Beschränkung auf nur Speicherkanäle ist nur relativ. Der Empfänger konnte auf 16 Speicher aufgerüstet werden, damals waren Speicherbausteine noch teure Extras, bei denen sogar bei einem "​highest end" - Empfänger eingespart wurde. Die verbleibenden Bedienelemente dienen zur Speicherverwaltung. In der Standard- Ausführung verfügt der WJ-8888 über vier Speicherkanäle,​ es können neben der Frequenz jeweils alle Funktionseinstellungen wie AGC, Betriebsart und Filter abgelegt werden. In "​Receiver Control Local" wird der WJ local gesteuert, ein Druck auf die Taste ENTER speichert eine Empfangseinstellung. Mit Druck auf auf MEMORY blinkt diese Taste und die gespeicherten Einstellungen werden angezeigt. Mit dem BCD-Umschalter kann nun der richtige Stationsspeicher ausgewählt werden, ein Druck auf EXECUTE übernimmt die gespeicherten Werte. Mit der Einstellung REMOTE kann der WJ-8888 ferngesteuert werden. Die Beschränkung auf nur Speicherkanäle ist nur relativ. Der Empfänger konnte auf 16 Speicher aufgerüstet werden, damals waren Speicherbausteine noch teure Extras, bei denen sogar bei einem "​highest end" - Empfänger eingespart wurde.
de/wj-8888.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/07 20:02 von mb