Home

AOR Ltd.,Tokyo

AOR UK Ltd.,
Belper, Derbyshire,England

AOR Logo
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
AOR
Drake
Grundig
Icom
Japan. Stationsempf.
JRC
Kenwood
Lowe
Panasonic
Philips
Realistic DX / Tandy
RFT / VEB Köpenick
Siemens
Sony
Yaesu
 
AOR AR3030
AOR AR5000
AOR AR7030
 
Kurzwellenempfang
RTTY - Empfang
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals
 
Links
 

überarbeitet am 21.7.2010

Die japanische Firma AOR war zunächst nur durch ihre Scanner bekannt und brachte erst Ende der 80er Jahre mit dem AR2515 und AR3000 (A) Scanner-Empfänger im flachen Pultgehäuse auf den Markt, die den Bereich von 100 kHz bis 1,5 resp. 2 GHz und somit auch die Kurzwelle abdeckten. Der AR3030 war der erste reine Kurzwellenempfänger, Doppelsuper im Bereich von 30 kHz - 30 MHz, der auch in einer Sonderversion mit einem Collinsfilter angeboten wurde.
Der Nachfolger AR5000 war ein Breitbandempfänger der das gesamte Frequenzspektrum von 10 kHz bis 2,6 GHz abdeckte und in einer erweiterten Version auch mit einem Noise Blanker und Synchrondetektor ausgerüstet wurde.
In Zusammenarbeit mit einem englischen Entwicklungsteam und John Thorpe erschien mit dem AR7030 1996 ein verglichen mit den Ausmassen sehr kompakter Stationsempfänger mit in den semiprofessionellen Bereich reichenden Empfangseigenschaften, viele der Funktionen sind allerdings praktisch nur mit der Fernbedienung einsatzbar.

Semiprofessionelle Empfänger

AR3030: AM/SSB/FM
30 kHz - 30 MHz,
100 Speicher, Sync.
AR3030
AR5000: AM/SSB/FM
10 kHz - 2,6 GHz,
1000(-2000) Speicher
optionaler Synchrondetektor / NB
AR5000
AR7030: AM/SSB/FM
10 kHz - 32 MHz,
100(-400) Speicher,
Synchrondetektor,
optional NB / Notch
AR7030
   

Stationsempfänger / Scanner

AR 2515: AM/FM, 5000 kHz - 1500 MHz,
1900 Speicher
 
AR 3000(A): AM/SSB/FM 1000 kHz - 2036 MHz,
400 Speicher