the Hallicrafters Co., Chicago

S - 53 A

Logo
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
Hallicrafters
 
Hallicrafters S- Series
Hallicrafters SX- Series
 
S-22 R / Skyrider Marine
S-27
S-40
S-53
S-85
TW-1000A
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals

überarbeitet am 24.7.2010

Beim S-53 handelt es sich um einen preisgünstigen Einfachsuper - Weltempfänger aus dem Hause Hallicrafters, der für unter 100 US$ das Mittelwellenband, 3 Kurzwellenbänder und das neue 6m- UKW- FM-Band abdeckte. Wenig später fällte das FCC den Entschluss, das VHF-Rundfunk- Band in den Bereich von 88 - 108 MHz zu legen, heute hat das 6m- Band um 50 MHz als Amateurfunkband wieder an Aktualität gewonnen.
S - 53
1948
Einfachsuper, 550 kHz - 32 MHz, 48 - 55 MHz; ZF 2075 kHz
8 Röhren (5Y3, 6K6, 6SC7, 6H6, 6BA6 x 2, 6C4, 6BA6), 120V
S - 53 U gleiches Gerät, Universaltrafo 120 oder 240 V
S - 53 A
1950
Einfachsuper, 540 kHz - 31 MHz, 48 - 55 MHz; ZF 455 kHz,
120V, Miniatur-IF-Trafos
S - 53 AU gleiches Gerät, Universaltrafo 120 oder 240 V

 

Einfachsuper, ZF 455 kHz

Analoganzeige

AM, CW mit BFO

RF-Gain, Bandspreizung

Der S - 53A ist ein kompakter Kurzwellenempfänger von der Grösse eines kleinen Heimradios, allerdings verfügt er im Gegensatz zu den üblichen Radios der Nachkriegsjahre ein robustes Metallgehäuse; wie bei Hallicrafters -Empfängern üblich, kann der Deckel hochgeklappt werden und gibt den Einblick aufs Chassis frei. Der 32,7 x 17,8 x 19,7 cm grosse Empfänger bringt 8,2 kg auf die Waage.

Der Netzschalter ist mit dem Lautstärkeregler "Volume" kombiniert. In der untersten Reihe der Bedienelemente findet sich ganz links der Empfang / Standby- Umschalter, im Standby-Betrieb bleiben die Röhren beheizt. Gleich rechts daneben liegt der Bandschalter, mit dem das Mittelwellenband 540 kHz - 1,6 MHz, die Kurzwellenbänder 2,5 - 6,3 MHz, 6,3 - 16 MHz und 14 - 30 MHz sowie das 6m-VHF- Band 48 - 54,4 MHz geschaltet werden. Der nächste Schalter aktiviert den BFO zum CW-Empfang, es folgt der Sensitivity RF-Gain- Regler. Nach dem Knebelschalter zum Aktivieren des Störbegrenzers folgt der Lautstärkeregler und rechts davon eine Tonblende mit 2 Stellungen.
Die Senderskala ist im Gegensatz zu älteren Hallicrafters- Empfängern erstmalig rechteckig mit einem horizontalen Zeigerweg, vor allem in den höheren Bändern sind die Frequenzen sehr gedrängt, da ergeben die Skalenmarken nur einen ungefähren Anhalt, in welchem MHz-Bereich man sich bewegt. Etwas besser ist die Ablesegenauigkeit auf der Mittelwelle und im ersten Kurzwellenbereich, allerdings muss auch hier die Frequenz erraten werden. Der rechte Abstimmknopf wirkt direkt auf die Hauptskala, die Abstimmung muss hier sehr feinfühlig erfolgen. Der linke Abstimmknopf bedient den Empfängerfeintrieb, dank der Bandspreizung kann eine Station fein eingestellt oder die nächsthöhere oder tiefere Frequenz im 5 kHz- Kanalraster aufgesucht werden, im 6m-Band wird die Frequenz direkt mit diesem Abstimmknopf eingestellt. Das der S - 53A nicht über einen Eichmarkengeber verfügt, ist das direkte Aufsuchen einer Frequenz mit diesem Oldie eine Glückssache, oder davon abhängig, ob die gesuchte Station lang genug das Pausenzeichen spielt, dass die Frequenz aufgesucht werden kann.

An einer wegen der Gefahr einer Überladung nicht allzu langen Antenne kann dem Programm eines grossen internationalen Auslandsdienstes gefolgt werden, die deutsche Welle, Radio Österreich International oder auch die BBCLondon kann gut gehört werden. Um zwei im internationalen Frequenzraster nur 5 kHz auseinanderliegende Stationen zu trennen, reicht die Trennschärfe nicht aus. Angesichts der Einfachsuperschaltung ist 900 kHz unter- oder oberhalb der eigentlichen Sendefrequenz mit Geisterstationen, Mischprodukten sehr starker Stationen zu rechnen, diese "Geisterstationen" führen in Tropenband- oder Ausserbandbereichen zu Verwirrung und können schwache Stationen zudecken. Der S- 53A ist kein DX-Empfänger, den Empfang beispielsweise der BBC oder gar einer starken Amateurfunkstation mit einem recht einfachen 8-Röhrenempfänger, der aber doch über eine Feinabstimmung und einen BFO verfügt, nachzuvollziehen, und auf der Kurzwelle auf Entdeckungsreise zu gehen, kann mit dem kleinen Radio zum Erlebnis werden.

© Martin Boesch