Bedienung eines Stationsempfängers
Signalbearbeitung

 
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
Kurzwellenempfang
 
Bedienung
Anzeigen
Betriebsart
Signalbearbeitung
 
Bandbreite
Passband
Notch
AGC / RF-Gain
Preselector
 
RTTY - Empfang
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals
Zeitleiste
 
Links
Reparaturen
varia / Copyright
about / Kontakt

überarbeitet am 27.8.2010

Der Kurzwellenempfang zeichnet sich dadurch aus, das Stationen oft nur mit schwachem Signal oder starken Störungen einfallen.

Die modernen Stationsempfänger erlauben oft eine Nachbearbeitung des Signals, mit verschiedenen technischen Kniffen kann so ein kaum verständliches Signal optimiert werden, dass der Sendungsinhalt verständlich wird. Ein stark beeinträchtigtes Signal wird allerdings nie ungetrübten Musikgenuss vermitteln.

11 Mit dem Passband - Tuning wird die Durchlasskurve des ZF- Filters relativ zum Signal verschoben, bei einem Störsignal, dass beispielsweise 3 kHz oberhalb eines Nutzsignals liegt, kann die Durchlasskurve nach unten verschoben werden, das Störsignal verschwindet.
12 Mit dem Notchfilter kann ein störendes Pfeifsignal selektiv ausgeblendert werden. Bei einigen Geräten wirkt das Notchfilter hochfrequenzmässig, bei anderen wird ein Pfeifsignal NF-mässig eliminiert. Nach dem Einschalten muss der Notchfilterknopf feinfühlig gedreht werden, bis das Pfeifen verschwindet. Der AOR 7030 verfügt über eine automatische Notchfunktion, der Empfänger erkennt einen störenden Pfeifton automatisch und blendet ihn aus.
13 Der Störbegrenzer, Noise Blanker, eliminiert nach Aktivieren kurzzeitige Knack- und Prasselstörungen, von Zündanlagen von Autos oder früher vom russischen Over-the-Horizon- Radar herrührend, gegen die Störungen vom PC oder von ungenügend entstörten Leuchtstoff- und Energiesparlampen ist bisher noch kein Kraut gewachsen.